Margarete Hapig

Margarete Hapig

geboren 1958.

Beruflich wichtige Stationen

  • 1978 – 1983 Krankenschwester und Gemeindeschwester in Frankfurt
  • 1988 – 1993 Studium Kunstpädagogik MA (Nebenfächer: Psychologie und Pädagogik) an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt. Abschluss Magister Artium der Kunstpädagogik
  • seit 1993 Freie Künstlerin
  • 2000 – 2004 Ausbildung zur Kunsttherapeutin »Tiefenpsychologisch fundierte Kunsttherapie« an der Kölner Schule für Kunsttherapie e.V.
  • 2007 – 2008 Ausbildung zur Heilpraktikerin an der Naturopath-Schule in Darmstadt
  • 2008 Zulassung als Heilpraktikerin (Psychotherapie) nach dem Heilpraktiker Gesetz

Berufserfahrung / Fortbildungen / Praktika

  • 1992 – 1995 kunstpädagogische Kinder- und Jugendarbeit mit Flüchtlingskindern
  • 1995 – 2008 kunstpädagogische Seminare mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen
  • 2006 – 2007 Beratung und Seminarleitung in kreativen Fortbildungen für SeminarleiterInnen
  • 2003 Praktikum in der Fachklinik für Psychosomatik in der Uniklinik Gießen
  • 2007 Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Kunsttherapie, DGKT
  • 2008 Kunsttherapeutisches Seminar mit Langzeitkranken in den Werkstätten Hainbachtal, Offenbach
  • Seit 2006 eigene Malwerkstatt
  • Seit 2010 Kunsttherapie mit Demenzkranken und Schlaganfallpatienten im SeniorenZentrum Offenbach

  • Verschiedene Einzel- und Gruppenausstellungen in Passau, Berlin, Frankfurt

Fortbildungen und Schwerpunkte

  • Psychodrama – mehrere Fortbildungen innerhalb des Studiums und während der Ausbildung zur Kunsttherapeutin
  • Tiefenpsychologische Therapie – Eigene Therapie und Weiterbildung zur Kunsttherapeutin
  • Mehrere Fortbildungen in Traumatherapie, Entspannungsverfahren, Shiatsu, Feldenkrais